Mittwoch, 9. Juli 2008

MiTo Bloggersday - Part 1


Alfa Romeo hat aus der ganzen Welt 20 Blogger eingeladen, am MiTo Bloggersday in Parma und Varano teilzunehmen und dabei den MiTo zu erleben.

Abflug war für mich in Zürich, Ankunft in Milano was ja super zum MiTo passt, dessen Name von Milano-Torino hergeleitet wird.

Von Mailand ging es dann nach Parma und hier im Hotel "de la Ville" sind nun 20 Blogger und ihr equipement untergebracht, um Alfa Romeo kennen zu lernen. Die wenigsten der Blogger sind Auto-Blogger, die meisten sind da, weil ihr Blog eine grosse Reichweite hat. Aus der Schweiz sind Blogging-Tom (oben am Bus) sowie der Schreibende dabei, aus Deutschland und Spanien auch je 2 Blogger und so weiter.



Organisiert hat den Event Laura Pezzotta, sie ist im Marketingteam von Alfa Romeo für neue Medien zuständig. Sie sorgt dafür, das alles klappt, obwohl sie gestern in Turin von zwei Verbrechern um ihre Handtasche beraubt wurde. Ihre Laune hat nicht gelitten und obwohl von der Tradition her einige Alfa-Verantwortliche wenig Freude an Blogs bekunden, sind viele Marketing- und Werbeverantwortliche vor Ort um mit den Bloggern den Abend zu verbringen.


Heute Abend steht neben einem Kennenlernen auch ein exclusives Dinner in der Academia Barilla auf dem Plan, es wäre ja komisch würde man nach Parma eingeladen und müsste zum McDonalds gehen. So geht man zu Barilla und wird dort fein speisen.

Morgen steht dann ein Sicherheitslehrgang auf dem Plan und neben dem Security-Aspekt wird man mit alten und neuen Alfas fahren dürfen. Es gibt laut Laura mehrere Spider und Giulietta sowie diverse 159er und MiTo zum Probefahren, damit alle das alte und neue Fahrgefühl vermittelt bekommen.

Natürlich möchte Alfa Romeo bei den Bloggern einen bleibenden Eindruck hinterlassen denn der Event ist auch ein Versuch, den Alfamitoblog.it in die Welt hinaus zu tragen. Viele Blogger haben sich beworben und nur 20 wurden angenommen, da lohnt es sich, dabei zu sein.

Morgen mehr zu diesem Thema ;-)

Kommentare:

C.Nocera hat gesagt…

Schade Didi das du zu den 20 auserwählen gehörst, Wüsste Alfa Romeo was für eine Pfeife und Memme du bist sie hätte dich gestrichen. Oder ausgeladen. Ein selbsternannter Autotester der den unterschied zwischen Federn und Stossdämpfer nicht kennt. Ich empfehle jeden dein bericht nicht zu lesen oder sich ein urteil zu bilden, den es ist nicht die zeit wert die man dafür Verbringt es zu lesen. Den die Kritik von einer Pfeife zu lesen der von sich eine Ahnung hat, macht wenig sinn.
Eigentlich schade um den Bloger der nicht an deiner stelle eine sachlichen bericht darüber schreiben konnte.

Carlo NOcera

didiklement hat gesagt…

Das ist Carlo Nocera und wer weiss, dass er mich bereits wegen Verleumdung verklagt hat, weiss auch, dass er und seine Meinungen mit Vorsicht zu geniessen sind. Die hängigen Klagen sind noch immer offen, demnächst geht es aber wohl weiter.
Der Blog ist frei und ich erlaube mir, nicht gross Stellung zu nehmen. Jeder darf kommentieren solange er nicht beleidigt und wenigstens ist dieses Mal ein Name dabei, beim letzten Mal versteckte C.Nocera sich noch hinter einem Pseudonym.
Was sicher ist, ich habe nach meinem Fehler mit dem Stossdämpfer sehr viel dazugelernt und kenne heute den Unterschied zwischen Federn und Stossdämpfern genau, deshalb wurde ich ausgewählt.
Und wenn man sieht wer alles hier in Italien ist, sieht man auch, dass Alfa Romeo richtig entschieden hat. Aber das ist meine Meinung und C.Nocera hat dazu seine eigenen Ansichten. Man darf dazu auch sagen, dass er die Hintergründe der Aktion mit den Bloggern wohl nicht versteht und wahrscheinlich auch nicht weiss, was ein Blogger ist.

Klar ist aber auch, dass ich meine Federn bei Nocera & Strub wohl bezahlt aber bislang nicht bekommen habe! Aber das ist ein anderes Thema.

Anonym hat gesagt…

Das ist ein starkes Stück. Was macht der Typ da? Kann dieser selbstverliebte Alfa-Händler nicht einfach draussen bleiben oder wenigstens seine Kommentare unterlassen?
Der Nocera soll einmal lernen seine Kunden richtig zu bedienen denn wenn der einen Blog hätte, würde er sehr alt aussehen.

Ich schreibe deshalb anonym, weil der mich sonst ja verklagt.

Anonym hat gesagt…

Lass dich nicht unterkriegen didi, der Typ ht einen an der Waffel. Onkel-Joe